Urlaub in Grenen: Der nördlichste Punkt von Dänemark

Grenen liegt am nördlichsten Punkt von Dänemark und bildet die Landzungenspitze ‘Skagens Odde’, welche nördlich von Skagen liegt. Da die Meeresströmung entlang der Westküste von Jütland Sand mit sich führt und große Teile davon hier ablädt, wird Grenen ausschließlich aus diesem Sand gebildet. Mit 30 Kilometern ist ‘Skagens Odde’ (die Landzunge von Skagen) eine der größten der Welt.

Grenen: Nördlichster Punkt von Dänemark

Grenen gilt als nördlichster Punkt von Dänemark

Einzigartiges Naturwunder

Die Hauptattraktion der norddänischen Region um Grenen ist wohl die Einzigartigkeit der Beschaffenheit dieser Küste. Nachforschungen haben ergeben, dass diese Landzunge in den letzten 6000 Jahren um 20 Kilometer in Richtung Nordosten gewachsen ist. Die Meeresströmung transportiert Sand mit sich und lädt diesen genau an dieser Stelle ab, da hier zwei kräftige Strömungen aus zwei verschiedenen Meeren aufeinandertreffen. Die Nordsee fließt von Nordwesten heran und trifft genau auf der Spitze der Landzunge auf die Strömungen des Kattegat-Meeres aus dem Osten.

So kann man als Besucher die Einzigartigkeit erleben, mit beiden Füßen gleichzeitig in zwei verschiedenen Meeren zu stehen und dabei die aufeinandertreffenden Strömungswellen zu beobachten. Da eben hier kontinuierlich Sand abgeladen wird, wächst der ‘Skagens Gren’, der Ast von Skagen, immer noch jedes Jahr ungefähr um weitere zehn Meter. Dieses Schauspiel ist so einzigartig, dass dieses Gebiet unter den dänischen Naturschutzgebieten einen Sonderstatus genießt, was die Gegend um Grenen mit ihrer Dünenlandschaft zu einem ganz besonderen Naturerlebnis werden lässt.

Artefakt der Seefahrt

Wie nicht anders zu erwarten, gibt es auf der Landzungenspitze in Grenen auch einen pittoresken Leuchtturm zu besichtigen. In früheren Zeiten der Schifffahrt war dieses Gebiet besonders bei den Seefahrern gefürchtet, da sich die Landzunge als ‘Skagens Riff’ auch unter dem Meeresspiegel noch fortsetzt. Auch die Strömungen sind so stark, dass immer noch vom Baden abgeraten wird.