Sehenswürdigkeiten in Dänemark

Obgleich Dänemark eines der kleinsten europäischen Länder ist, hat es allerlei Sehenswertes zu bieten. Kunst und Kultur, Naturspektakel oder Vergnügungsparks – eine Reise in das inselreiche, skandinavische Land lässt keine Wünsche offen.

Naturschauspiel Grenen in Skagen

Die Landspitze am nördlichsten Punkt Jütlands, die ca. drei Kilometer flach ins Meer hineinreicht, wird Skagens Gren genannt, was soviel wie Skagens Ast bedeutet. Grenen in Skagen zieht jedes Jahr Scharen von Besucher an, die sich das beeindruckende Naturschaupiel der aufeinandertreffenden Wellen der beiden Meere Skagerrak und Kattegat nicht entgehen lassen wollen.

Kopenhagener Sehenswürdigkeiten

Als das eigentliche Wahrzeichen Dänemarks gilt die kleine Meerjungfrau. Die 175 Kilo schwere und 1,65 Meter hohe Statue wurde nach einer Märchenfigur Hans-Christian Andersons angefertigt und befindet sich seit 1913 auf einem Stein sitzend im Kopenhagener Hafen. Ebenso in Kopenhagen befinden sich die Stadtresidenz der Königin und ihrer Familie, das Schloss Amalienborg, das jederzeit von außen besichtigt werden kann.

Die Häusermeile mit ihren farbenfrohen und hübsch restaurierten Giebelhäusern im 200 Jahre alten Vergnügungsviertel Nyhavan gilt als eine der herausragendsten Touristenattraktionen Kopenhagens: Sie ist die Anlaufstelle für alle Gourmets, denn hier findet man dicht an dicht die besten Restaurants, Tavernen und Bierstuben der Stadt.

Sightseeing quer durch Dänemark

Aber auch jenseits von Kopenhagen hat Dänemark einiges zu bieten: Die Stadt Roskilde auf Seeland ist nicht nur wegen des jährlich stattfinden Musikfestivals berühmt, sondern auch ihr Backsteindom, der seit 1995 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, ist eine Reise wert.

Das Hans-Christian-Anderson-Haus in Odense lädt seine Besucher auf eine Zeitreise in sein Geburtsjahr 1805 ein und zeigt wie der Erfinder von „Däumelinchen“ damals gelebt hat.

Im Südwesten Jütlands liegt Ribe, die vermutlich älteste Stadt Dänemarks, die jeden mit ihren Fachwerkhäusern im mittelalterlichen Charme zu verzaubern vermag.

Die am meisten besuchte Touristenattraktion Jütlands ist und bleibt aber das Legoland in Billund. Der erste und älteste der fünf bestehenden Vergnügungsparks weltweit, welcher aus über 50 Millionen Legosteinen gebaut wurde, fasziniert vor allem kleinere Kinder mit einer Vielzahl an Fahrgeschäften und seinen unnachahmlichen Lego-Themenwelten.